Ohrakupunktur
(nach Dr. Nogier)
Die Kraft der Akupunktur
Schon im Buch der Weisen aus dem alten Ägypten finden sich Hinweise darauf, dass man über das Ohr heilen kann. In der Ohrmuschel, so steht es im Ney Ching (Lehrbuch der Inneren Medizin des gelben Kaisers) geschrieben, treffen sich alle Meridiane, sodass das Ohr auf diese Wiese direkt mit allen Organen verbunden ist. Trotzdem ist die Ohrakupunktur keine Heilmethode, die sich einfach in das System der klassischen Akupunktur einordnen lässt. Sie ist zumindest auch eine Reflexzonentherapie. Zahlreiche neurophysiologische Mechanismen führen zu einer Projektion von Störungen auf das Ohr und somit zu der Möglichkeit durch Reize (zum Beispiel Nadeln) auf den Körper zu wirken. Viele Erkrankungen lassen sich mit der Ohrakupunktur behandeln oder positiv beeinflussen. Als besonders hilfreich hat sie sich bei chronischen Schmerzzuständen, zum Beispiel durch Erkrankungen des Bewegungsapparates, vegetativen Störungen, stressbedingten Erkrankungen und als Begleittherapie bei verschiedenen Suchtbehandlungen erwiesen.